BVO - Bezirksverband Oldenburg

Zusätzliche Betreuung nach § 43b SGB XI

Die Bezeichnung „zusätzliche Betreuungskraft nach §43b SGB XI” existiert bereits seit der deutschen Pflegereform im Jahre 2008.

Aufgabe der Betreuungsassistenten – auch Tagesbegleiter genannt – ist es, Menschen mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen, geistiger Behinderung oder auch psychischen Erkrankungen – also Menschen, die in ihrer Alltagskompetenz besonders eingeschränkt sind - zu unterstützen.

Als Betreuungs- und Aktivierungsmaßnahmen kommen Tätigkeiten in Betracht, die das Wohlbefinden, den physischen Zustand und die psychische Stimmung der betreuten Menschen positiv beeinflussen.

Um das Wohlbefinden der Bewohnerinnen und Bewohner dauerhaft zu gewährleisten, findet zwischen den Betreuungsassistentinnen und den Pflegefachkräften ein enger und reger Informationsaustausch statt.

Unsere Aufgabe ist es, Respekt und Wertschätzung zu vermitteln, Kompetenzen und Ressourcen zu erhalten, Wünsche und Bedürfnisse zu erfüllen sowie mit viel Zuwendung, Spaß, Humor und vor allem Zeit für Freude im Alltag zu sorgen.