BVO - Bezirksverband Oldenburg

Von-Aldenburg-Schule

FÖRDERSCHULE EMOTIONALE UND SOZIALE ENTWICKLUNG

Die 1981 gegründete Von-Aldenburg-Schule (VAS) ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule in privater Trägerschaft gemäß Artikel 7, Abs. 4 und 5 GG sowie der entsprechenden §§ des NSchG. Sie erfüllt seit 1981 alle Genehmigungsvoraussetzungen des NSchG. Die staatliche Anerkennung (mit Anspruch auf Landesfinanzhilfe) erfolgte 1987. Schülerinnen und Schüler können nur Kinder werden, die in einer stationären, teilstationären oder ambulanten Maßnahme betreut werden und bei denen sonderpädagogischer Unterstützungsbedarf emotionale und soziale Entwicklung (ESE) festgestellt ist.

Wir bieten an:

  • Erfüllung der Schulpflicht, Erlangung eines Schulabschlusses

  • verbindliche Regelwerke (für Lehrer/innen und Kinder)
  • Einzelförderstunden (schulisch, heilpädagogisch,musikpädagogisch)
  • flexible, individuelle Stundenpläne, differenziert nach Belastungsgrenzen
  • kleine Lerngruppen (in der Regel fünf bis acht Schüler)
  • Klassenlehrer/innen-Prinzip
  • Rückführung in öffentliche Schulen
  • berufsvorbereitende und -orientierende Maßnahmen

Die Schülerinnen und Schüler werden von einem multiprofessionellen Team begleitet, zu dem u. a. Förderschullehrer/innen, Diplom-Sozial-, Musik- und Heilpädagog/innen gehören.

Die VAS bietet zurzeit 56 Schulplätze an, die sich auf den Grundschulbereich (Primarbereich im Ortsteil Borgstede) und SEK1-Bereich (auf dem Stammgelände des Waisenstifts) verteilen. Durch Sondervereinbarungen besteht die Möglichkeit für die Schülerinnen und Schüler eine intensivere Unterrichtsbegleitung zu gestalten. Unsere sonderpädagogische Nachmittagsbetreuung (SGA) im Ortsteil Borgstede bietet zwölf Plätze.

Für weitere Informationen und Gespräche stehen wir gerne zur Verfügung.