BVO - Bezirksverband Oldenburg

„Einfach gute Pflege finden.
Hier gehts zu unseren Experten.“
„Wir fördern und unterstützen Menschen in allen Bereichen ihres Leben“
„Unsere Angebote für Kinder, Jugendliche und deren Familien“
Datum
12.01.2018
Kategorie
Gertrudenheim Oldenburg

Grundstein für neue Angebote gelegt

Oldenburg, 12. Januar 2018. Eine aktuelle Tageszeitung, etwas Kleingeld, ein Foto mit Fingerabdrücken der Bewohner, die Bauzeichnungen und einen Gruß der Beschäftigten legten heute Frank Diekhoff (Geschäftsführer des BVO) und Anett Gavelis (Einrichtungsleitung des Gertrudenheims Oldenburg) in eine Zeitkapsel für den Neubau an der Friesenstraße.

Diese wurde anschließend eingemauert und damit der Grundstein für ein Gebäude gelegt, das die tagesstrukturierenden Angebote und Fördermöglichkeiten des Gertrudenheims Oldenburg beheimaten soll. „Mit dem jetzigen Gebäude sind wir räumlich sehr getrennt und eingegrenzt. Das heißt, jede Gruppe arbeitet überwiegend für sich. Mit dem neuen Gebäude werden wir die Alltagsgestaltung an die Bedürfnisse der Teilnehmenden anpassen“, berichtet Anett Gavelis.

Im jetzigen abgängigen Altbau findet in jedem Raum etwas statt, aber jeweils eher in einer geschlossenen Gruppe. Im Neubau soll es eine Angebotsstruktur geben, so dass die Bewohner und Bewohnerinnen sich ihren Tag je nach Vorliebe zusammenstellen können und nicht mehr vordergründig an ein Gruppengeschehen gebunden sind. „Wir möchten dahin kommen, dass die Räume thematisch besser aufeinander abgestimmt sind und die Bewohner ein möglichst individuelles Angebot wahrnehmen können. Vielleicht erinnern die Übersichten im Ansatz an „Aktionspläne“ einer Reha-Einrichtung. So kann es sein, dass man morgens mit Holz arbeitet, nachmittags aber Musik macht“, sagt Anett Gavelis.

Die Fertigstellung für den Neubau an der Friesenstraße ist für Ende 2018 geplant. Die Nutzfläche beträgt rund 1200 qm² für Erd- und Obergeschoss. Die Kosten für die Neubaumaßnahme inklusive dem Neubau von Parkflächen und einer Regenwasserrückhaltung liegen bei 3,2 Millionen Euro.

Weitere Informationen:

Stiftung Gertrudenheim Haus Oldenburg, Anett Gavelis (Einrichtungsleitung), Friesenstraße 27, 26121 Oldenburg, Telefon: 0441 980 570, info@gertrudenheim.de, www.gertrudenheim.de

 

BU (von links): Legten eine Zeitkapsel in Mauerwerk des Neubaus: Hartmut Kapels (Architekt), Jens Haake (Leiter Bauamt Bezirksverband), Anett Gavelis (Leiterin Gertrudenheim, Frank Diekhoff (Geschäftsführer Bezirksverband), Birgit Sunder (Bauamt Bezirksverband) und Jörn Haußmann (Architekt).

 

BU2: Eine illustrierte Ansicht des Neubaus aus Sicht der Friesenstraße.

Downloads